Pressestimmen


...Die junge Sopranistin Helena Dearing mit ihrer lerchenhellen Stimme und ihrer Sicherheit der Koloraturen und Diminutionen.
Die Presse, Wien

...die junge Sängerin setzte ihren lyrischen, hell-timbrierten Sopran mit sicherer Technik und natürlichem Empfinden ein.
Wiener Zeitung

...hervorragend war die Händelarie, die sie geschmeidig, frei und unbefangen sang und bei der sie den vollen Reiz der Frauenstimme zeigen konnte.
Ongaku Gendai, Tokyo

[ mit Il Concerto Viennese unter Rudolf Leopold]
„ Wunder der Vorweihnacht“: Bei der Bachschen Kantate "Jauchzet Gott in allen Landen" und der Händel Arie "Let the bright Seraphim" brillierten die Sopranistin Helena Dearing und der Trompeter Herbert Breuss mit musikalischer Intelligenz als Idealinterpreten mörderischer Koloraturen.
Kleine Zeitung Graz



Seite 2 von 2
<<< zurück